Samstag, 5. Januar 2019

Vogelfutter DIY

Jetzt, wenn der Schnee kommt, wirds Zeit, die Vögel ein bisschen bei der Futtersuche zu unterstützen. Es gibt unglaublich viele Körnermischungen und Meisenknödel usw. zu kaufen. Wir hatten noch ein Pflanzenfett zu Hause, das schon sehr lange im Kühlschrank liegt. Das habe ich jetzt zu Vogelfutter verwertet.



Dazu benötigt man: 
Körner (z.B. Sonnenblumenkerne), Haferflocken, Nüsse (z.B. Erdnüsse), Rosinen etc. 
Pflanzen-/ Kokosfett
Förmchen (am besten Silikonformen und mit einem Platzhalter in der Mitte, so dass die Ringe dann gut aufgehängt werden können)
Schnur zum Aufhängen


Als Form habe ich meine Silikon-Mini-Gugl-Form benutzt. Die Förmchen habe ich mit verschiedenen Körnern, Haferflocken, Erdnüssen, Rosinen usw. gefüllt. Während dessen habe ich das Fett in einem Topf auf dem Herd langsam schmelzen lassen. Das flüssige Fett wird dann auf die Zutaten in den Förmchen gegossen. Anschließend muss es abkühlen. Dann kann man es entweder bei den jetzigen Temperaturen über Nacht draußen oder aber auch im Kühlschrank ganz aushärten lassen. 



Dank der Silikonformen lassen sich die Futterringe ganz einfach rausnehmen.
An geeigneten Ästen im Garten kann man sie dann mit einer einfachen Schnur aufhängen. Wichtig ist, dass es außerhalb der Reichweite von Katzen hängen sollte. Wir wollen ja keine Vögel anlocken, um Futter für unsere Nachbarskatzen zu haben. 





Die Herstellung von Futterringen für Vögel ist total einfach und auch gut mit Kindern machbar - für verregnete Januarnachmittage...
 

Sonntag, 6. Mai 2018

Glückwunschkarte DIY

Ich bin grundsätzlich ein großer Fan von selbstgemachten Karten, Glückwunschkarten zum Geburtstag, zur Geburt, zu Weihnachten, zum Muttertag und so weiter. Ich habe jetzt mal wieder ein paar Glückwunschkarten produziert. Meine Nähmaschine musste wieder mal ihre Nadel durch Papier hämmern. Und mein Kreisstanzer und Locher wurden stundenlang gequält. Aber nun sind sie fertig und können verschickt werden...






Sonntag, 8. April 2018

Insekten {Diy} - Steine bemalen

Wir sind gerade dabei, unseren Garten ein bisschen anzulegen. Wir wollen unbedingt auch was für Bienen und Schmetterlinge und Marienkäfer pflanzen...bis wir die Insekten aber in unseren Garten locken können, müssen wir sie uns selbst in den Garten holen. 




Dazu habe ich größere Steine mit Acrylfarben bemalt und trocknen lassen. Und dann einfach zwischen die Steine oder zu Pflanzen dazulegen. 
Unsere Nachbarskinder dürfen sich heute jeweils eines aussuchen und zu sich mit in den Garten nehmen. 



Bei diesem herrlichen Wetter können sich Marienkäfer und Biene schon in der Früh sonnen. 


Einen schönen sonnigen Sonntag euch allen!

Samstag, 10. März 2018

Geschenkidee für Genießer

Eine kleine Geschenkidee für (Kaffee-) Genießer: Ein Korb mit Kaffee, Gebäck oder Waffeln oder Schoki und eine kleine Pflanze. Wir haben leckere Kaffeebohnen von Rehorik gekauft, einer Regensburger Kaffeerösterei mit feinen Sachen. Da ich ja nicht weiß, ob ich mit der ausgewählten Bohne auch wirklich den Geschmack der Beschenkten treffe, nehme ich nur z.B. 125g. Dazu habe ich eine Glasaufbewahrungsdose mit Holzdeckel gekauft. Weil die Bohnen hier nicht das ganze Glas füllen, habe ich ein Kaffeebohnenbild ausgedruckt und in das Glas gesteckt - auf den Fotos sieht man es sehr extrem - im Tageslicht schaut es nicht so krass aus...




Gut dazu passen leckere Vanillewaffeln ...



...und schön dazu ist auch noch eine Mini-pflanze aus der Gärtnerei.



 Dazu noch eine Geburtstags- oder Glückwunschkarte mit aufgenähtem Herz (gefüllt mit Watte).



Alles zusammen ergibt es ein sehr schönes Bild und lässt sich super verschenken - am besten in einer kleinen Holzbox oder in einem Holzkorb - einfach irgendwas mit Holz...




 Ich persönlich hätte ja gerne Schokolade rein...aber die Beschenkte mag scheinbar nicht sooo gerne Schokolade - also sollte man sie weg lassen :-) - dafür kann ich sie dann essen.


Freitag, 5. Januar 2018

Süßes Mitbringsel

Für Fans der weißen Schokolade gibt es Kokos-Trüffel. Pralinen selbst zu machen ist gerade im Winter eine gute Idee, denn dann schmilzt die Schokolade nicht so schnell. Im Sommer kann man sie kaum verschenken oder irgendwohin mitnehmen, weil sie schneller geschmolzen sind, als man sie an den Beschenkten übergeben kann.


So werden sie gemacht:

100g Schlagsahne
40g Butter
150g weiße Schokolade
150g Kokosraspel

Sahne, Butter und zerkleinerte Schokolade schmelzen lassen. 100g Kokosflocken unterrühren und kühl stellen, bis die Masse formbar ist. Mit Spritzbeutel Tupfen spritzen und dann rund formen oder mit den Händen Kugeln formen und in den übrigen Kokosraspeln wälzen. Über Nacht fest werden lassen und dann kann geschlemmt werden.





Schön verpackt kann man es wieder verschenken - oder aber einfach selbst genießen. 



An guadn 😅


Mittwoch, 13. Dezember 2017

Mit Zitrone und Ingwer gegen die Erkältung

Ganz ehrlich, ich bin kein Freund vom Ingwer - diesen Geschmack muss man mögen. Ich bin aber auch kein Freund von Erkältungen und schon gar nicht von Medikamenten. Und deshalb hab ich diesen Mix aus Zitrone und Ingwer mal probiert und mittlerweile habe ich mich so dran gewöhnt, dass ich es fast täglich trinke - und nicht, weil ich muss, sondern weil ich will 😅



Dass Zitronen bei einer Erkältung gesund sind, ist natürlich vor allem dem darin enthaltenen Vitamin C geschuldet. Ingwer dagegen sorgt mit seinen wohltuenden Inhaltsstoffen für eine verbesserte Durchblutung und wärmt so sprichwörtlich von innen. Gerade bei einer Erkältung ist das besonders angenehm. Außerdem wirkt Ingwer mit seinen scharfen ätherischen Ölen in leichtem Maße antibakteriell und befreit so die Atemwege, hemmt Hustenreize und verbessert schließlich die Arbeit der Schleimhäute.


 Ich schneide mir ein Stück vom Ingwer ab, schäle es und schneide es entweder in Scheiben und raspel es. Die Zitrone wird gepresst, das Wasser gekocht und erst ein wenig abgekühlt (zu heißes Wasser zerstört den Wirkstoff u.a. der Zitrone). Wasser und Ingwer gebe ich in eine Tasse und lasse es ein paar Minuten ziehen, anschließen gebe ich die Zitrone dazu. 


Und dann lass ich mir das Ganze schmecken und genieße es. 

Kommt gut durch den Winter!!!






Mittwoch, 6. Dezember 2017

Süßes Mitbringsel

Jetzt bin ich schon weit über 20 - Zeit für die erste Tupperparty  😂

Da ich ungerne mit leeren Händen komme, ein richtiges Geschenk aber auch irgendwie übertrieben ist, habe ich was leckeres Süßes gemacht, das ganz flott geht und einfach göttlich schmeckt.



Schoko crispies





Ihr braucht dafür eine Zartbitterschokolade (außer ihr seid Fan von Vollmilchschokolade). Ihr könnt eine gute Tafel Schokolade nehmen oder auch Kuvertüre. Nehmt am besten gleich 200g. Diese wird im Wasserbad langsam geschmolzen.



Anschließend mischt ihr die Crispies von Kölln unter und setzt kleine Häufchen auf ein Blech und lasst es bei Zimmertemperatur (außer ihr lebt in einer Sauna) trocknen.




Anschließend habe ich die Crispies in ein Glas in den Kühlschrank gestellt - hier werden sie nochmal so richtig fest. Zum Verschenken habe ich sie verpackt - sie sollten aber auch beim Beschenkten gleich wieder in den Kühlschrank wandern und von dort auch gegessen werden :-) Knackig gekühlt schmecken sie einfach am besten.